Suche
Close this search box.

ADT 2023

Weiter sagen:

Die 51. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Dentale Technologie fand vom 8. bis zum 10. Juni 2023 in der K3N Stadthalle in Nürtingen statt und erfüllte ihren Ruf bei bestem Wetter.

Das übergeordnete Thema der diesjährigen ADT war „Überblick gewinnen – Perspektiven entwickeln“. Bereits am Donnerstag, den 8.6.2023, waren die Workshops zu spannenden Themen ausgebucht.

Pünktlich um 13:00 Uhr wurden die Teilnehmer von Präsident Professor Doktor Daniel Edelhoff und Vizepräsident Zahntechnikermeister Wolfgang Weisser begrüßt.
Es gab eine Vielzahl von Vorträgen, die ein breites Spektrum abdeckten. Zum Beispiel präsentierte ein Team mit Dr. Wolfgang Bartsch und ZTM Björn Maier exzellent das Thema „Das hexagonale Versorgungskonzept in der Prothetik“ sowie
verblendete Zirkonoxid-Restaurationen und deren Ein fl uss auf die Anzahl der Brände sowie thermische und mechanische Eigenschaften von Dr. Justin Hensel.
Das abendliche Get-together war, wie jedes Jahr, ein Highlight bei bestem Wetter.
Am Freitag startete die Veranstaltung mit äußerst interessanten Themen, darunter die Digitalisierung in der Zahntechnik-Ausbildung und die neue Verordnung sowie der Rahmenlehrplan für Zahntechniker, präsentiert von Stefan Schumacher auf
eindrucksvolle Weise. Ein Höhepunkt der ADT war wie immer der besondere Festvortrag „Wohnsitz in der Antarktis – eine Liebesgeschichte vom Ende der Welt“ von Stefan Christmann, der mit beeindruckenden Bildern begeisterte. Parallel fand das Forum 25 statt, das hochkarätige Vorträge bot, wie etwa von ZTM Hans
Jürgen Stecher.​

Am Freitag endete die Veranstaltung mit den jungen Teilnehmern des U25-Wettbewerbs. Vanessa Gruber, die Gewinnerin von 2020, präsentierte das Thema Hypodontie/Nichtanlagen und rundete somit den Tag ab.

Die legendäre ADT-Party war wie jedes Jahr ein Highlight unter
besten Bedingungen.
Am Samstag prägten interessante Vorträge das Programm.
Besonders hervorzuheben war der Vortrag von ZTM José de San Gonzales über „Digitales in der analogen Welt“, der zum besten Vortrag der ADT gewählt wurde.
Für sein Lebenswerk wurde Professor Dr. Ulrich Lotzmann geehrt und den Abschlussreferenten bildete Dr. Jens Tartsch mit einem fesselnden Thema über Trends und Tipps bei der Versorgung mit Keramikimplantaten, der einen tollen Einblick in die Welt der weißen Implantate gab.
Zusammenfassend war die 51. ADT eine gelungene Veranstaltung, die keine Wünsche offen ließ: Fortbildung, Party und Networking
standen im Mittelpunkt.
Ein ausführlicher Bericht wird folgen.